Progress-Werk Oberkirch AG

Progress-Werk Oberkirch AG / Schlagwort(e): Auftragseingänge

01.07.2013 / 08:00


Oberkirch, 1. Juli 2013 - Die Progress-Werk Oberkirch AG hat im Produktbereich 'Mechanische Komponenten für Elektrik und Elektronik', der rund 30 Prozent zum Konzernumsatz beiträgt, einen weiteren Großserienauftrag erhalten.

Als Weltmarktführer bei tiefgezogenen Gehäusen für Elektromotoren produzieren wir jährlich über 120 Millionen dieser Produkte für Anwendungen im Automobil.

PWO Vorstandsvorsitzender Karl M. Schmidhuber: 'Mit dem jetzt von einem der größten PWO-Kunden erhaltenen Auftrag über eine neue Gehäusegeneration wird nicht nur bestehendes Volumen über die kommenden 8 bis 10 Jahre langfristig abgesichert, sondern weiteres globales Wachstum in diesem wichtigen Produktbereich generiert'.

Progress-Werk Oberkirch AG
Der Vorstand

Unternehmensprofil PWO
PWO ist einer der weltweit führenden Lieferanten für anspruchsvolle Metallkomponenten im Bereich von Sicherheit und Komfort im Automobil. Im Laufe ihrer über 90jährigen Geschichte seit der Unternehmensgründung im Jahre 1919 hat die Gesellschaft ein einzigartiges Know-how in der Umformung und Verbindung von Metallen aufgebaut. Der deutsche Standort Oberkirch zählt heute über 1.500 Mitarbeiter. Mit weiteren Standorten in Kanada, der Tschechischen Republik, China und Mexiko ist der Konzern global vertreten und beschäftigt weltweit über 3.000 Mitarbeiter.

PWO ist Partner der globalen Automobilindustrie für Entwicklung und Produktion innovativer Produkte in den Bereichen 'Mechanische Komponenten für Elektrik und Elektronik', 'Sicherheitskomponenten für Airbag, Sitz und Lenkung' sowie 'Komponenten und Systeme für Karosserie und Fahrwerk'.



Ende der Corporate News


01.07.2013 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



218801  01.07.2013