Progress-Werk Oberkirch AG

Progress-Werk Oberkirch AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

2015-02-16 / 08:00


Pressemitteilung

PWO meldet vorläufiges Ergebnis 2014

- Umsatzerlöse und EBIT übertreffen die Dezember-Prognose leicht

- Abrufzahlen der Kunden zuletzt wieder verbessert

- Prognose 2015 wird bestätigt

Oberkirch, 16. Februar 2015 - PWO legt heute vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2014 vor. Die Entwicklung des Konzerns war, wie berichtet, durch stagnierende Umsatzerlöse aufgrund niedrigerer als erwarteter Kundenabrufe bzw. verschobener Anläufe an mehreren Standorten geprägt. Kurzfristig wirkende Kapazitätsanpassungsmaßnahmen konnten den daraus resultierenden Ertragsbelastungen nur begrenzt entgegenwirken.

Die Umsatzerlöse beliefen sich auf 381,1 Mio. EUR (i. V. 377,4 Mio. EUR), die Gesamtleistung betrug 390,7 Mio. EUR (i. V. 384,2 Mio. EUR), das EBIT 16,7 Mio. EUR (i. V. 22,3 Mio. EUR) und das Periodenergebnis 7,3 Mio. EUR (i. V. 13,1 Mio. EUR). Wie im Dezember 2014 kommuniziert, wurde die Ergebnisentwicklung durch Rückstellungen für Personalanpassungen in Höhe von vier Mio. EUR beeinflusst. Die Dezember-Prognose für die Umsatzerlöse von knapp 380 Mio. EUR und die erwartete EBIT-Spanne von 15 bis 16 Mio. EUR wurde leicht übertroffen.

Die positiven Ergebnisauswirkungen aus der Reduzierung der Mitarbeiterzahl sowie den weiteren eingeleiteten Effizienzsteigerungen am Standort Oberkirch werden erst im Geschäftsjahr 2016 voll ertragswirksam. Daher wird in Deutschland das EBIT 2015 gegenüber dem um die Rückstellungen bereinigten Niveau 2014 noch einmal zurückgehen. Die ausländischen Standorte werden hingegen ihren EBIT-Beitrag in der Summe steigern.

Für das Geschäftsjahr 2015 erwarten wir deshalb im Konzern weiterhin Umsatzerlöse von rund 400 Mio. EUR und ein EBIT von rund 19 Mio. EUR.

Wir haben 2014 unsere zügige internationale Expansion weiter fortgesetzt. Der tschechische Standort wird sich zum zweiten wesentlichen Standbein des Konzerns entwickeln. In China sollen sich die Umsatzerlöse in den nächsten beiden Jahren mehr als verdoppeln. Damit werden unsere dortigen Aktivitäten ein sichtbares Gewicht erreichen. Die Maßnahmen zur Stärkung der Ertragskraft in Oberkirch sowie die positive Entwicklung unserer ausländischen Standorte werden dazu beitragen, dass der PWO-Konzern künftig wieder an seine traditionell gute und stetige Entwicklung anknüpfen wird.

Die endgültigen Zahlen 2014 werden am 25. März 2015 veröffentlicht, der Geschäftsbericht 2014 ist ab 31. März 2015 auf der Homepage www.progress-werk.de einsehbar.

Progress-Werk Oberkirch AG
Der Vorstand

Unternehmensprofil PWO
PWO ist einer der weltweit führenden Entwickler und Hersteller von anspruchsvollen Metallkomponenten und Systemen in Leichtbauweise für Sicherheit und Komfort im Automobil. Im Laufe ihrer 95jährigen Geschichte seit der Unternehmensgründung im Jahre 1919 hat die Gesellschaft ein einzigartiges Know-how in der Umformung und Verbindung von Metallen aufgebaut. Der deutsche Standort Oberkirch zählt heute rund 1.600 Mitarbeiter. Mit weiteren Standorten in China, Kanada, Mexiko und der Tschechischen Republik ist der Konzern global vertreten und beschäftigt weltweit ca. 3.200 Mitarbeiter.

PWO ist Partner der globalen Automobilindustrie für Entwicklung und Produktion innovativer Produkte in den Bereichen "Mechanische Komponenten für Elektrik und Elektronik", "Sicherheitskomponenten für Airbag, Sitz und Lenkung" sowie "Komponenten und Subsysteme für Karosserie und Fahrwerk".





2015-02-16 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



323371  2015-02-16