Progress-Werk Oberkirch AG

DGAP-News: Progress-Werk Oberkirch AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

2016-03-30 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Pressemitteilung

PWO bestätigt vorläufige Zahlen 2015 und gewinnt umfangreiche Neuaufträge

- Dividendenvorschlag an die Hauptversammlung: 1,55 EUR je Aktie (i. V. 1,45 EUR)

- Anhaltend hohes Neugeschäft im ersten Quartal 2016

- Aufbau eines neuen Montagestandorts im Norden Mexikos möglich

Oberkirch, 30. März 2016 - In seiner gestrigen Sitzung hat der Aufsichtsrat der Progress-Werk Oberkirch AG den Jahresabschluss und den Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2015 geprüft, beraten und gebilligt. Damit ist der Jahresabschluss der Progress-Werk Oberkirch AG festgestellt.

Die bereits am 22. Februar 2016 gemeldeten vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2015 werden bestätigt. Die konsolidierten Umsatzerlöse beliefen sich auf 404,6 Mio. EUR (i. V. 381,1 Mio. EUR), die Gesamtleistung betrug 413,3 Mio. EUR (i. V. 390,7 Mio. EUR), das EBIT vor Währungseffekten 21,0 Mio. EUR (i. V. 15,1 Mio. EUR) und inklusive Währungseffekten 18,1 Mio. EUR (i. V. 16,7 Mio. EUR). Das Periodenergebnis erreichte 7,5 Mio. EUR (i. V. 7,3 Mio. EUR). Bei Investitionen von 28,8 Mio. EUR (i. V. 37,4 Mio. EUR) und einem fast ausgeglichenen Free Cashflow von -1,8 Mio. EUR (i. V. -14,7 Mio. EUR) verbesserten sich die Eigenkapitalquote auf 29,7 Prozent (i. V. 28,1 Prozent) und der dynamische Verschuldungsgrad (Nettoverschuldung/EBITDA) auf 3,1 (i. V. 3,2). Vorstand und Aufsichtsrat der Progress-Werk Oberkirch AG schlagen der Hauptversammlung am 31. Mai 2016 eine Dividende in Höhe von 1,55 EUR (i. V. 1,45 EUR) vor.

Im ersten Quartal 2016 konnten wir erneut ein hohes Neugeschäft gewinnen: knapp 200 Mio. EUR Lifetime-Volumen für neue Serienproduktionen sowie rund 10 Mio. EUR damit verbundene Werkzeugvolumina. 2015 hatten die entsprechenden Volumina für die Serienproduktionen insgesamt 560 Mio. EUR und für die Werkzeuge 40 Mio. EUR betragen.

Das aktuelle Neugeschäft umfasst unter anderem einen großen Auftrag unseres Kunden Daimler für einen Druckspeicher (z. B. für die Luftfederung) sowie zwei weitere Aufträge von BMW in China und Ford in Mexiko für die Belieferung mit Instrumententafelträgern (Cockpit-Querträgern). Zu diesen Akquisitionserfolgen hat erneut unsere hohe Kompetenz im Bereich des kostenoptimierten Leichtbaus beigetragen. Aufgrund der für Mexiko inzwischen gewonnenen Aufträge unserer Kunden BMW, Daimler und Ford wird die Möglichkeit eines Montagestandortes in logistisch günstiger Lage zu den Kundenstandorten im Norden von Mexiko geprüft. Hierzu nutzen wir die Erfahrungen mit unserem ersten derartigen Standort in Shenyang, China, der im vergangenen Jahr voll im Zeit- und Kostenrahmen angelaufen ist. Der Produktionsstart der neuen Aufträge ist überwiegend für die Geschäftsjahre 2017 und 2018 vorgesehen, die Serienlaufzeit beträgt meist 7 bis 9 Jahre.

Progress-Werk Oberkirch AG
Der Vorstand

Unternehmensprofil PWO
PWO ist einer der weltweit führenden Entwickler und Hersteller von anspruchsvollen Metallkomponenten und Systemen in Leichtbauweise für Sicherheit und Komfort im Automobil. Im Laufe der mehr als 95jährigen Geschichte seit der Unternehmensgründung im Jahre 1919 hat der Konzern ein einzigartiges Know-how in der Umformung und Verbindung von Metallen aufgebaut. Der deutsche Standort Oberkirch zählt heute rund 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mit weiteren Standorten in der Tschechischen Republik, Kanada, Mexiko und China ist PWO weltweit vertreten. Insgesamt hat der Konzern ca. 3.100 Beschäftigte.

PWO ist Partner der globalen Automobilindustrie für Entwicklung und Produktion innovativer Produkte in den Bereichen "Mechanische Komponenten für Elektrik und Elektronik", "Sicherheitskomponenten für Airbag, Sitz und Lenkung" sowie "Komponenten und Subsysteme für Karosserie und Fahrwerk".



2016-03-30 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



show this