Progress-Werk Oberkirch AG

Progress-Werk Oberkirch AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

2015-03-25 / 08:00


Pressemitteilung

PWO bestätigt vorläufige Zahlen 2014 und beschließt Dividendenvorschlag

- Umsatzerlöse stabil, Periodenergebnis auch wegen Strukturmaßnahmen rückläufig

- Verwaltung schlägt entsprechend Anpassung der Dividende vor

- Weiterhin starkes internationales Wachstum geplant

- Prognose 2015 unverändert

Oberkirch, 25. März 2015 - In seiner gestrigen Sitzung hat der Aufsichtsrat der Progress-Werk Oberkirch AG den Jahresabschluss und den Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2014 geprüft, beraten und gebilligt. Damit ist der Jahresabschluss der Progress-Werk Oberkirch AG festgestellt.

Die bereits am 16. Februar 2015 gemeldeten vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2014 werden bestätigt. Die Umsatzerlöse beliefen sich auf 381,1 Mio. EUR (i. V. 377,4 Mio. EUR), die Gesamtleistung betrug 390,7 Mio. EUR (i. V. 384,2 Mio. EUR), das EBIT 16,7 Mio. EUR (i. V. 22,3 Mio. EUR) und das Periodenergebnis 7,3 Mio. EUR (i. V. 13,1 Mio. EUR). Aufwendungen für Personalanpassungen am Standort Oberkirch haben das EBIT in Höhe von 4,0 Mio. EUR beeinflusst.

Im Zuge des beschleunigten Ausbaus unseres hochprofitablen tschechischen Standorts stiegen die Investitionen auf 37,4 Mio. EUR (i. V. 32,0 Mio. EUR). Auch unsere anderen Standorte haben wir mit weiteren Investitionen gestärkt. Insbesondere aufgrund des rückläufigen Periodenergebnisses sowie der höheren Investitionen belief sich der Free Cashflow auf -14,7 Mio. EUR (i. V. 1,6 Mio. EUR). Eigenkapitalquote und Gearing (Nettoverschuldung in Prozent des Eigenkapitals) betrugen 28,1 Prozent (i. V. 34,2 Prozent) bzw. 130 Prozent (i. V. 97 Prozent). Diese beiden Kennziffern wurden auch von Bewertungsanpassungen für Pensionspläne aufgrund des erneut gesunkenen Zinsniveaus und damit der Abzinsungsfaktoren tangiert.

Vorstand und Aufsichtsrat der Progress-Werk Oberkirch AG schlagen der Hauptversammlung am 19. Mai 2015 eine Dividende in Höhe von 1,45 EUR (i. V. 1,80 EUR) vor. Dieser Vorschlag reflektiert sowohl die Geschäftsentwicklung 2014 als auch unsere auf Stetigkeit ausgerichtete Dividendenpolitik.

Im laufenden Geschäftsjahr erwarten wir an den Auslandsstandorten weitere Umsatz- und Ergebnissteigerungen. Insbesondere der tschechische Standort steht vor einem Wachstumssprung. Zudem wird in China der erste Montagestandort des Konzerns anlaufen. Für den deutschen Standort gehen wir bei stabilen Umsatzerlösen von einem rückläufigen Ergebnis aus. Hier werden die positiven Effekte aus unserem Effizienzsteigerungsprogramm erst im Geschäftsjahr 2016 voll ertragswirksam werden und zu wieder steigenden Ergebnissen beitragen. Im Konzern sollen, wie bereits kommuniziert, die Umsatzerlöse im laufenden Geschäftsjahr auf rund 400 Mio. EUR und das EBIT auf etwa 19 Mio. EUR steigen.

Der Geschäftsbericht 2014 des PWO-Konzerns ist ab dem 31. März 2015 auf unserer Homepage www.progress-werk.de einsehbar.

Progress-Werk Oberkirch AG
Der Vorstand

Unternehmensprofil PWO
PWO ist einer der weltweit führenden Entwickler und Hersteller von anspruchsvollen Metallkomponenten und Systemen in Leichtbauweise für Sicherheit und Komfort im Automobil. Im Laufe ihrer 95jährigen Geschichte seit der Unternehmensgründung im Jahre 1919 hat die Gesellschaft ein einzigartiges Know-how in der Umformung und Verbindung von Metallen aufgebaut. Der deutsche Standort Oberkirch zählt heute über 1.500 Mitarbeiter. Mit weiteren Standorten in China, Kanada, Mexiko und der Tschechischen Republik ist der Konzern global vertreten und beschäftigt weltweit ca. 3.100 Mitarbeiter.

PWO ist Partner der globalen Automobilindustrie für Entwicklung und Produktion innovativer Produkte in den Bereichen "Mechanische Komponenten für Elektrik und Elektronik", "Sicherheitskomponenten für Airbag, Sitz und Lenkung" sowie "Komponenten und Subsysteme für Karosserie und Fahrwerk".





2015-03-25 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de



336961  2015-03-25