Progress-Werk Oberkirch AG

DGAP-News: Progress-Werk Oberkirch AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

2016-11-03 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Pressemitteilung

PWO berichtet über ein anhaltend starkes Geschäft
im Neunmonatszeitraum 2016

- Alle Standorte tragen zur guten Entwicklung des Konzerns bei

- Periodenergebnis und Ergebnis je Aktie steigen um 36 %

- Prognose 2016 inzwischen als konservativ einzuschätzen

Oberkirch, 3. November 2016 - PWO veröffentlicht heute ihre Quartalsmitteilung für das dritte Quartal und den Neunmonatszeitraum 2016.

Im dritten Quartal konnten wir an die positive Entwicklung der ersten sechs Monate anknüpfen. Alle unsere Standorte sind inzwischen auf einem guten Weg. Besonders hervorzuheben ist der Hochlauf in China. Im Neunmonatszeitraum verdoppelten sich dort die Gesamtumsätze, die Gesamtleistung legte um die Hälfte zu und das EBIT vor Währungseffekten verbesserte sich um 3,6 Mio. EUR auf ein Plus von 1,1 Mio. EUR.

Im dritten Quartal stiegen die Umsatzerlöse auf 100,5 Mio. EUR (i. V. 97,9 Mio. EUR) und die Gesamtleistung auf 105,3 Mio. EUR (i. V. 100,5 Mio. EUR). Das EBIT vor Währungseffekten blieb mit 6,3 Mio. EUR (i. V. 6,4 Mio. EUR) auf Vorjahresniveau, weil wir für Risiken entsprechend Vorsorge getroffen haben. Inklusive der Währungseffekte in Höhe von -0,3 Mio. EUR (i. V. -1,8 Mio. EUR) konnten das Periodenergebnis auf 3,6 Mio. EUR (i. V. 1,5 Mio. EUR) und das Ergebnis je Aktie auf 1,15 EUR (i. V. 0,49 EUR) bei einer rückläufigen Steuerquote mehr als verdoppelt werden.

Im Neunmonatszeitraum stiegen die Umsatzerlöse auf 309,2 Mio. EUR (i. V. 298,7 Mio. EUR) und die Gesamtleistung auf 315,2 Mio. EUR (i. V. 310,0 Mio. EUR). Das EBIT vor Währungseffekten nahm prozentual deutlich stärker zu und erreichte 17,8 Mio. EUR (i. V. 16,7 Mio. EUR). Inklusive der Währungseffekte von -1,8 Mio. EUR (i. V. -2,5 Mio. EUR) übertrafen das Periodenergebnis mit 8,4 Mio. EUR (i. V. 6,2 Mio. EUR) und das Ergebnis je Aktie mit 2,70 EUR (i. V. 1,99 EUR) die Vorjahreswerte um jeweils mehr als ein Drittel.

Mit der aktuellen operativen Entwicklung sind wir weiterhin sehr zufrieden. Für das vierte Quartal bestehen Ertragsrisiken. Daher lassen wir unsere bisherige Prognose einer leichten Verbesserung der Umsatzerlöse auf rund 410 Mio. EUR sowie einer Steigerung des EBIT vor Währungseffekten auf 20 Mio. EUR im Geschäftsjahr 2016 noch unverändert. Inzwischen ist diese Prognose jedoch als konservativ einzuschätzen.

Progress-Werk Oberkirch AG
Der Vorstand

Unternehmensprofil PWO
PWO ist einer der weltweit führenden Entwickler und Hersteller von anspruchsvollen Metallkomponenten und Systemen in Leichtbauweise für Sicherheit und Komfort im Automobil. Im Laufe der rund 97jährigen Geschichte seit der Unternehmensgründung im Jahre 1919 hat der Konzern ein einzigartiges Know-how in der Umformung und Verbindung von Metallen aufgebaut. Der deutsche Standort Oberkirch zählt heute rund 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mit weiteren Standorten in der Tschechischen Republik, Kanada, Mexiko und China ist PWO weltweit vertreten. Insgesamt hat der Konzern ca. 3.100 Beschäftigte.

PWO ist Partner der globalen Automobilindustrie für Entwicklung und Produktion innovativer Produkte in den Bereichen "Mechanische Komponenten für Elektrik und Elektronik", "Sicherheitskomponenten für Airbag, Sitz und Lenkung" sowie "Komponenten und Subsysteme für Karosserie und Fahrwerk".



2016-11-03 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this