Progress-Werk Oberkirch AG

DGAP-News: Progress-Werk Oberkirch AG / Schlagwort(e): Hauptversammlung

2016-06-01 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Pressemitteilung

Hauptversammlung nimmt alle Beschlussvorlagen mit großer Mehrheit an

- 70 Prozent des Grundkapitals vertreten

- Erhöhung der Dividende von 1,45 EUR auf 1,55 EUR

- Personelle Veränderung im Aufsichtsrat

- Ausblick für 2016 bestätigt

Oberkirch, 1. Juni 2016 - Auf der gestrigen 93. ordentlichen Hauptversammlung der
Progress-Werk Oberkirch AG berichtete der Vorstand über die wesentlichen Entwicklungen des Geschäftsjahres 2015. Im Mittelpunkt der Ausführungen standen die konsequente Fortführung der Internationalisierung des Konzerns sowie das mit einem Volumen von rund 600 Mio. EUR höchste Neugeschäft in der Unternehmensgeschichte. Wesentlich zu diesem großen Erfolg beigetragen haben die umfassende Kompetenz im Bereich des kostenoptimierten Leichtbaus sowie die globale Reichweite des Konzerns. Auch die Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2016, nach der ein Konzernumsatz von rund 410 Mio. EUR und ein Konzern-EBIT vor Währungseffekten von 20 Mio. EUR erwartet wird, bestätigte der Vorstand vollumfänglich.

Mit einer Mehrheit von über 99 Prozent des vertretenen Grundkapitals folgten die Aktionäre den Vorschlägen der Verwaltung und haben sämtliche Beschlussvorlagen nahezu einstimmig verabschiedet. Neben der Vorlage der festgestellten Abschlüsse beinhaltete die Tagesordnung auch die Verwendung des Bilanzgewinns, die Entlastung der Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats sowie die Wahl des Abschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2016. Nicht zuletzt verabschiedete die Hauptversammlung mit großem Dank Herrn Dieter Maier, der sein Amt nach über 27 Jahren als Aufsichtsratsvorsitzender der Progress-Werk Oberkirch AG mit Ablauf der Hauptversammlung aus Altersgründen niederlegte.

Als Nachfolger von Herrn Maier neu in das Gremium gewählt wurde für den Rest seiner Amtszeit Herr Karl M. Schmidhuber, der nach über 20 Jahren erfolgreicher Tätigkeit für PWO mit Ende der ordentlichen Hauptversammlung 2014 aus dem Vorstand der Gesellschaft ausgeschieden und in den Ruhestand getreten war. In der anschließenden Sitzung des Aufsichtsrats wurde Herr Schmidhuber zum Aufsichtsratsvorsitzenden der Progress-Werk Oberkirch AG gewählt.

Progress-Werk Oberkirch AG
Der Vorstand

Unternehmensprofil PWO
PWO ist einer der weltweit führenden Entwickler und Hersteller von anspruchsvollen Metallkomponenten und Systemen in Leichtbauweise für Sicherheit und Komfort im Automobil. Im Laufe der rund 97jährigen Geschichte seit der Unternehmensgründung im Jahre 1919 hat der Konzern ein einzigartiges Know-how in der Umformung und Verbindung von Metallen aufgebaut. Der deutsche Standort Oberkirch zählt heute rund 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mit weiteren Standorten in der Tschechischen Republik, Kanada, Mexiko und China ist PWO weltweit vertreten. Insgesamt hat der Konzern ca. 3.100 Beschäftigte.

PWO ist Partner der globalen Automobilindustrie für Entwicklung und Produktion innovativer Produkte in den Bereichen "Mechanische Komponenten für Elektrik und Elektronik", "Sicherheitskomponenten für Airbag, Sitz und Lenkung" sowie "Komponenten und Subsysteme für Karosserie und Fahrwerk".



2016-06-01 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this