Progress-Werk Oberkirch AG

DGAP-News: Progress-Werk Oberkirch AG / Schlagwort(e): Vertrag

2016-08-10 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


- Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit des Standorts
- Sicherung der Arbeitsplätze bis Ende 2020

Oberkirch, 10. August 2016 - Die Progress-Werk Oberkirch AG hat mit Vertretern der Mitarbeiter des Standorts Oberkirch und der IG Metall einen neuen Ergänzungstarifvertrag für den deutschen Standort abgeschlossen. Die Laufzeit des Vertrags beginnt am 1. Januar 2017 und schließt damit nahtlos an die bisherige Vereinbarung an.

Der Ergänzungstarifvertrag reiht sich ein in unsere fortwährenden Anstrengungen zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit des Heimatstandorts des Konzerns. Damit kann dem permanenten Verlagerungsdruck an Auslandsstandorte entgegen gewirkt werden.

Dr. Volker Simon, Sprecher des Vorstands, würdigt den neuen Ergänzungstarifvertrag: "Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten einen großen Beitrag für den weiteren Erfolg ihres Standorts. Der damit verbundenen Verantwortung für die Konzernführung ist sich der Vorstand bewusst. Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für die erreichte Vereinbarung."

Auch Bernd Bartmann, Vorstand Kaufmännischer Bereich, ist zufrieden mit dem Vertragsabschluss: "Wir haben einen wichtigen Schritt gemacht, um die Auslastung in Oberkirch auch künftig zu sichern. Deshalb konnten wir Arbeitsplatzzusagen für die nächsten vier Jahre machen. Darüber hinaus haben wir uns auch gerne zu weiteren Ausbildungsförderungen verpflichtet.

Progress-Werk Oberkirch AG
Der Vorstand

Unternehmensprofil PWO
PWO ist einer der weltweit führenden Entwickler und Hersteller von anspruchsvollen Metallkomponenten und Systemen in Leichtbauweise für Sicherheit und Komfort im Automobil. Im Laufe der rund 97jährigen Geschichte seit der Unternehmensgründung im Jahre 1919 hat der Konzern ein einzigartiges Know-how in der Umformung und Verbindung von Metallen aufgebaut. Der deutsche Standort Oberkirch zählt heute rund 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mit weiteren Standorten in der Tschechischen Republik, Kanada, Mexiko und China ist PWO weltweit vertreten. Insgesamt hat der Konzern ca. 3.100 Beschäftigte.

PWO ist Partner der globalen Automobilindustrie für Entwicklung und Produktion innovativer Produkte in den Bereichen "Mechanische Komponenten für Elektrik und Elektronik", "Sicherheitskomponenten für Airbag, Sitz und Lenkung" sowie "Komponenten und Subsysteme für Karosserie und Fahrwerk".



2016-08-10 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de


show this