Progress-Werk Oberkirch AG

DGAP-News: Progress-Werk Oberkirch AG / Schlagwort(e): Hauptversammlung

24.05.2017 / 08:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


- 67 Prozent des Grundkapitals vertreten
- Erhöhung der Dividende von 1,55 EUR auf 1,60 EUR
- Ausblick für 2017 bestätigt

Oberkirch, 24. Mai 2017 - Der Vorstand der Progress-Werk Oberkirch AG berichtete auf der gestrigen 94. ordentlichen Hauptversammlung über die wesentlichen Entwicklungen des Geschäftsjahres 2016.

PWO ist auf profitables Wachstum ausgerichtet. Ein hohes Volumen an Neuaufträgen, leistungsfähige Standorte und weltweite Lieferfähigkeit - das ist die Basis unseres Erfolgs. So konnten schon im Geschäftsjahr 2016 wesentliche Ertragskennzahlen weiter verbessert werden. 2017 soll sich dies fortsetzen.

Entsprechend hat der Vorstand die Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2017 in vollem Umfang bestätigt. Erwartet werden für den Konzern Umsatzerlöse von rund 450 Mio. EUR und ein EBIT vor Währungseffekten von 23-24 Mio. EUR. In Deutschland und China belasten dabei aktuell noch die mit dem starken Wachstum verbundenen Vorlaufkosten, welche aber durch entsprechende Ergebnisbeiträge der Gesellschaften in Tschechien und im NAFTA-Raum ausgeglichen werden.

Mit einer Mehrheit von über 99 Prozent des vertretenen Grundkapitals folgten die Aktionäre den Vorschlägen der Verwaltung und verabschiedeten sämtliche Beschlussvorlagen nahezu einstimmig. Neben der Vorlage der festgestellten Abschlüsse beinhaltete die Tagesordnung auch die Verwendung des Bilanzgewinns, die Entlastung der Mitglieder des Vorstands und des Aufsichtsrats sowie die Wahl des Abschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2017.

Progress-Werk Oberkirch AG
Der Vorstand

Unternehmensprofil PWO
PWO ist einer der weltweit führenden Entwickler und Hersteller von anspruchsvollen Metallkomponenten und Systemen in Leichtbauweise für Sicherheit und Komfort im Automobil. Im Laufe der rund 97jährigen Geschichte seit der Unternehmensgründung im Jahre 1919 hat der Konzern ein einzigartiges Know-how in der Umformung und Verbindung von Metallen aufgebaut. Der deutsche Standort Oberkirch zählt heute rund 1.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mit weiteren Standorten in China, Kanada, Mexiko und Tschechien ist PWO weltweit vertreten. Insgesamt hat der Konzern ca. 3.300 Beschäftigte.

PWO ist Partner der globalen Automobilindustrie für Entwicklung und Produktion innovativer Produkte in den Bereichen "Mechanische Komponenten für Elektrik und Elektronik", "Sicherheitskomponenten für Airbag, Sitz und Lenkung" sowie "Komponenten und Subsysteme für Karosserie und Fahrwerk".



24.05.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de



show this